• Bonusmutter Jule

Buchtipp: Dare to lead von Brené Brown

Aktualisiert: 18. März


“It is not the critic who counts;

not the man who points out how the strong man stumbles,

or where the doer of deeds could have done them better.

The credit belongs to the man who is actually in the arena,

whose face is marred by dust and sweat and blood; who strives valiantly;

…who at the best knows in the end the triumph of high achievement,

and who at the worst, if he fails, at least fails while daring greatly.”

Theodore Roosevelt, 26. Präsident der Vereinigten Staaten



Als großer Fan von Brené Brown habe ich in den letzten Wochen das Buch „Dare to lead“ gelesen. Untertitel des Buches ist „Daring greatly and rising strong at work.“ – Wage großartiges und steige bei der Arbeit auf! (Deutscher Buchtitel: Führung wagen)

Auch wenn der Titel so anmutet, als ginge es nur um Führungskräfte und die Arbeit, geht es natürlich - wie immer - hauptsächlich um einen selbst.


Wer kennt Brené noch nicht? Brené Brown ist Professorin an der Universität in Houston, Texas und forscht seit Jahren zum Thema Verletzlichkeit und Scham. Berühmt wurde sie mit einem TED-Talk, den sich inzwischen über 52 Millionen Menschen angeschaut haben.


Das Buch „Dare to lead“ ist gegliedert in vier Unterthemen:

1. Rumbling with vulnerability

2. Living into our values

3. Braving trust

4. Learning to rise


Im ersten Teil fasst Brené ihre Erkenntnisse zum Thema Scham und Verletzlichkeit zusammen. Wer ihr Buch „Daring Greatly“ (Deutsche Ausgabe: Verletzlichkeit macht stark: Wie wir unsere Schutzmechanismen aufgeben und innerlich reich werden) gelesen hat, wird hier einiges Vertrautes wieder finden. Aber es gibt natürlich auch neue Gedanken.


„Daring leaders who live into their values are never silent about hard things”

Das zweite Kapital startet mit einer Liste von Werten und einem kurzen Fragebogen, anhand dessen man die Merkmale und Verhaltensweisen dieser Werte umschreiben kann. Das restliche Kapitel kümmert sich um das Thema „Feedback erhalten“.


“Integrity is choosing courage over comfort. - It’s choosing what’s right over what’s fun, fast or easy; and it’s practicing your values, not just professing them.”

Im dritten Thema geht es um das Thema Vertrauen. Spannenderweise geht es nicht nur darum, dass es manchmal Mut braucht, anderen Menschen zu vertrauen - sondern es geht auch um das Thema „Selbstvertrauen“. Kann ich mir eigentlich (besonders nach einer „Niederlage“) selber noch trauen?

„When we have the courage to walk into our story and own it, we get to write the ending.”

Kapitel 4 (Learning to rise) dreht sich final darum, wie man es schafft, denn nun tatsächlich in der Arena zu stehen und Mut zu beweisen. Brené hat hier auch gute Tipps, wie man mit aufkommenden Emotionen umgehen kann.


Was hat Leadership mit der Bonusmama zu tun?

Kritisch mag man natürlich fragen, was ein Buch über Leadership mit Bonusmama sein zu tun hat?


Aus meiner Sicht: ganz viel.

Denn viele Ratgeber für Mütter laufen bei uns Bonusmüttern oft ins Leere: Wir haben nicht die Möglichkeit 24/7 auf die Kinder einzuwirken und sind in der Regel auch nicht durch ein tiefes Gefühl der Liebe mit unseren Bonuskids verbunden.


Stattdessen kommen die Kids vier Tage im Monat zu Besuch und wir haben mit ihnen umzugehen. Oft fühle ich mich da aber ans Büro erinnert – wo ich mein Team mit guten Argumenten überzeugen darf und dies auch erfolgreich tue. Warum dies nicht auch in der Bonusfamilie?


Und gerade hier ist die Erkenntnis so wichtig, dass man den Mut haben sollte, zu seinen Werten zu stehen – mutig zu sein, auch wenn die „Gegenseite“ mit ganz anderen Werten daher kommt.


Brené beschreibt an so vielen Stellen "meine Situation", dass es schon fast unheimlich ist. Es ist aber so gut zu merken, dass man nicht alleine ist und viele gleich oder ähnlich empfinden. Von Tränen bis hin zum Bauchhalten vor Lachen ist bei diesem Buch bei mir die ganze Gefühlsskala enthalten gewesen!


Daher ist das Buch eine Top-Empfehlung für alle, die mehr über sich, ihre Verletzlichkeit und das Thema Mut in allen Lebenslagen lesen möchten.


Für den Fall, dass Du das Buch schnell beim großen Buchhändler mit dem „A“ erwerben möchtest, klicke gerne auf den nachfolgenden Link:


Für alle, die gerne mehr von Brené erfahren möchten, kann ich noch wärmstens die aktuell auf Netflix laufende Doku „The Call to Courage“ empfehlen.


Habt Ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es Euch gefallen?

Ich freue mich auf den Austausch mit Euch.

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen