• Bonusmutter Jule

Buchtipp: Patchwork Power! von Marita Strubelt

Aktualisiert: 18. März



Neu auf dem Markt ist seit kurzer Zeit das Buch „Patchwork Power! So wird die Sache mit der Bonusfamilie zum echten Bonus“ von Marita Strubelt (hier geht's zu Maritas Internetseite www.patchworkaufaugenhoehe.de . Der Titel verspricht schon viel und als erfahrene Bonusmama habe ich höchst kritisch angefangen zu lesen. Der kleine Teufel auf der linken Schulter plapperte ununterbrochen: „als ob Patchwork jemals wirklich zum Bonus werden kann…!


Marita, die selbst seit Jahren Bonusmama eines Bonussohnes ist und bereits in allen Modellen gelebt hat, holt den Leser zu Beginn des Buches wunderbar ab, indem sie ihm das sog. „Stiefmutter-Hamsterrad“ vorstellt. Dieses setzt sich zusammen aus den Phasen „Schlechtes Gewissen“, „Selbstzweifel“, „Wunsch nach Wertschätzung“, „Enttäuschung“ und „Abgrenzung“. Wer mit den Begriffen noch nicht so recht etwas anzufangen weiß, der fühlt sich spätestens bei typischen Aussagen der Bonusmutter angesprochen:

„Keiner versteht, wie ich mich fühle“ – „Das ist so ungerecht!“ – „Dann mache ich jetzt halt gar nichts mehr!“ - „Warum kriege ich es einfach nicht hin?“ – „Ich muss mich mehr anstrengen“.


Wenn eine der genannten Aussagen auf Dich zutrifft, dann – herzlich willkommen – bist auch Du im Stiefmutter-Hamsterrad angekommen. Marita findet treffende Beispiele, die verdeutlichen, was gemeint ist und untermalt das Ganze noch mit tollen Grafiken, die sich übrigens durch das ganze Buch ziehen, was mir persönlich sehr, sehr gut gefiel.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hatte ich das kleine Teufelchen von der Schulter geschubst und war ganz Ohr für Maritas Hinweise.


Anschließend geht es um die Frage, wer die Schuld trägt – eine Frage, die entscheidend dafür ist, wie Du eine Situation bewertest. Schnell wird übergeleitet zum Thema Selbstbestimmung: Ich erkenne, dass ich es selber bin, die das Zepter in der Hand hält. Im nachfolgenden zeigt Marita den Weg raus aus dem Hamsterrad, der in fünf Schritten erfolgt.

Wie die fünf Schritte konkret aussehen, kann und mag ich hier natürlich nicht verraten.


Mir persönlich hat es besonders gut gefallen, dass Marita immer wieder Beispiele aus dem „wahren Leben“ bringt. Marita bedient sich hier der Bonusmama Susi, die aus ihrem Leben mit Teenie-Bonussohn Max berichtet. Ihre Beschreibung von Max, der verspätet und mies gelaunt Samstag morgens zum Frühstückstisch kommt und dabei weder ein „Guten Morgen“ herausbringt, noch auf eine freundliche Begrüßung von Susi reagiert, hätten 1:1 Annika und ich sein können.

Anhand von gestellten Aufgaben kann man selber über die Situation reflektieren, die Lösung skizzieren, um dann im Buch Lösungsvarianten aufgezeigt zu bekommen.

Für mich war hier insbesondere der Perspektivwechsel zum Bonussohn Max super wertvoll, da ich mir darüber vertieft noch nie Gedanken gemacht hatte, was genau mein Bonuskind vielleicht denken und fühlen könnte (und wie wenig das im Zweifel mit mir zu tun hat).

Ebenfalls toll fand ich, dass Marita stets erst eine wissenschaftliche Betrachtung der Situation und deren Bewertung an den Tag legt und dann genau untersucht, wieso welches Bedürfnis der Stiefmutter nicht erfüllt wird – und natürlich, wie man das Problem lösen kann.


Du siehst, ich bin rundum begeistert und kann das Buch jeder Bonus- oder Stiefmama nur wärmstens ans Herz legen. Ich habe es bei mir auch jederzeit griffbereit liegen und für mich wichtige Stellen habe ich (wie damals in der Schule) mit Post-Its markiert, um für den Notfall noch einmal gute Denkanstöße finden zu können.


Hast Du das Buch vielleicht schon gelesen? Wie hat es Dir gefallen? Oder hast Du andere Bücher, die Du mir empfehlen kannst? Ich bin auch immer auf der Suche nach Büchern, anhand derer ich mich weiterentwickeln kann.

Dich interessieren die hier vorgestellten Bücher? Oder Du möchtest z.B. mehr zum Thema erfahren? Dann klicke auf die Tags (z.B. "Kommunikation" unterhalb des Artikels und Du bekommst alle Artikel, die ich zu dem Thema geschrieben habe, angezeigt!)


Abonniere auch gerne meinen Newsletter, in dem es weitere interessante Infos und Buchtipps rund um das Thema "Bonusmutter" gibt. Trage dazu einfach unten in das Abo-Formular Deine Email-Adresse ein und Du wirst fortan auch über neue Blog-Artikel informiert. Auch werden hier Termine für ein Treffen zum Austausch der Bonusmütter/ Stiefmütter bekannt gegeben.


Hinweis: Am 02.12.2021 findet der nächste Bonusmutterstammtisch ONLINE statt. Wer Zeit und Lust hat, dabei zu sein, ist herzlich willkommen! Melde Dich einfach bei mir.

137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen